Menü
Kunst in Niederbayern

Walter Mauder und Siegfried Schriml: Erich-Schott-Brunnen

Foto: Marita Haller, Zwiesel

Daten:

Künstler: Mauder, Walter und Schriml, Siegfried

Lebensdaten: 1913–1999 (W. M.), 1927–2016 (S. S.)

Gattung: Brunnen

Material: Granit, Glas und Holz

Abmessung: Becken: 0,40 x 6,50 m | Zentrales Element: 1,75 x 0,90 m

Datierung: 1975

Adresse: Stadtplatz 12, 94227 Zwiesel

Eigentümer: Stadt Zwiesel

Im Jahr 1975 spendete Dr. h.c. Erich Schott, von den Jenaer Glaswerken, Schott und Genossen, Mainz den Zwieselern diesen Brunnen (Marita Haller).
Der große ‚Erich-Schott-Brunnen‘ befindet sich am Zwieseler Stadtplatz. Stufen aus Granit, die sich in Kreisen um das Werk legen, gleichen wo nötig das unebene Gelände für den Brunnen aus. Sie sind mit Kopfsteinpflaster verkleidet. Ebenfalls aus grauem Granit besteht der Großteil des runden Brunnens. Die niedrigen Beckenwände sind sowohl nach außen als auch nach innen mit rechteckigen Granitfließen versehen. Auf den zugeschliffenen Steinplatten, die den breiten, über die Wände stehenden Beckenrand abschließen, sind Sitzgelegenheiten aus Holzplanken befestigt. Innerhalb des Beckens, umspielt von seichtem Wasser, liegen zwei naturbelassene Felsbrocken. Sie umgeben das zentrale Element, welches sich aus einem aus Stahl bestehendem Podest und einer großen, darauf befindlichen Steinkugel zusammensetzt. Quadratische Glassteine säumen den Äquator der Kugel, aus der Oberseite tritt in einem gebündelten Strahl das Wasser hervor. (Lisa-Marie Eder)

Karte anzeigen
© Bezirk Niederbayern - Referat Kultur u. Heimatpflege | Impressum | Datenschutz