Menü
Kunst in Niederbayern

Siegfried Schriml: Flösser

Foto: Marita Haller, Zwiesel

Daten:

Künstler: Schriml, Siegfried

Lebensdaten: 1927–2016

Gattung: Plastik/Skulptur

Material: Bronze und Granit

Die Skulptur erinnert an die Blochholz- und Scheitholztrift. Zuletzt wurde im Jahr 1960 auf dem Großen Regen Holz nach Teisnach und Regensburg verschifft (Marita Haller).

Seit dem Mittelalter wurde der Regen für die Flößerei genutzt. Ab 1847 war der Fluss bis Zwiesel floßbar. Am 12. April 1847 gingen die ersten sieben Flöße mit Brettern von Zwiesel nach Regensburg ab. In den
Wäldern um Zwiesel entstanden sogenannte „Schwellen“, in denen das Wasser der Zuflüsse aufgestaut wurde. Auch der Kleine Arbersee wurde ab 1885 als Stausee benutzt. (Peter Siegel)

Karte anzeigen
© Bezirk Niederbayern - Referat Kultur u. Heimatpflege | Impressum | Datenschutz