Menü
Kunst in Niederbayern

Rike Scholle und Eduard Deubzer: Der unbekannte Dichter des Nibelungenlieds

Foto: Hansjörg Glaser

Daten:

Künstlerin: Scholle, Rike und Deubzer, Eduard

Lebensdaten: * 1976 (RS) und * 1966 (ED)

Gattung: Plastik/Skulptur

Material: Glas

Abmessung: 2,42 x 1,0 x 0,6 Meter

Datierung: 2012

Adresse: Bahnhofstraße, 94447 Plattling

Eigentümer: Stadt Plattling

Die Skulptur entstand im Rahmen der Plattlinger Künstlersymposien, die seit 2004 stattfinden. Im Zuge von ihnen wird Kunst im öffentlichen Raum, die sich thematisch mit dem Nibelungenlied auseinandersetzt gefördert und ins Stadtbild integriert. Hiermit sowie anhand der Nibelungen-Festspiele wird dem Umstand Rechnung getragen, dass Plattling im Nibelungenlied namentlich ("Pledelingen") erwähnt wird.

Die Skulptur, die sich aus einem Stahlrahmen zusammensetzt, der mit türkisem und schwarzem Glas gefasst ist, steht in der Nähe des Plattlinger Bahnhofs. Das Thema des Werks ist der unbekannte Urheber des Nibelungenlieds. Im Vergleich zu den Werken von Michael Lauss und Gabi Hanner, die sich ebenfalls mit dem Dichter des Nibelungenlieds befasst haben, ist hier der höchste Grad an Abstraktion erreicht, da keinerlei Körper oder Figur nachgebildet wurde. 

Foto: Hansjörg Glaser
Karte anzeigen
© Bezirk Niederbayern - Referat Kultur u. Heimatpflege | Impressum | Datenschutz