Menü
Kunst in Niederbayern

Renate König-Schalinski: Nach oben streben

Foto: Anna-Lena Fischhaber

Daten:

Künstlerin: König-Schalinski, Renate

Lebensdaten: 1942–2011

Gattung: Plastik/Skulptur

Material: Granit, Schweden-Hardox-Stahl

Abmessung: 272cm x 120cm x 75cm (inklusive Sockel)

Datierung: 1984–1998

Adresse: Messestraße 7, 94032 Passau

Eigentümer: /

Die Plastik besteht aus 29 Stahlgliedern, die sich auf einem Sockel befinden und handgeschmiedet sind. 13 der Glieder streben senkrecht nach oben, wie im Titel beschrieben. Die anderen 16 Teile sind von der Plastik ausgehend nach links durcheinander in einem Halbkreis angeordnet. Vereinzelt sind die Stahlglieder mit der Zahl ‚134‘ signiert, welche eine ähnliche Funktion wie eine ID-Zahl hat. In diesem Fall von der Hardox Firma, mit der Frau König-Schalinski ab 1982 kooperiert hat und aus Abfallstücken aus deren Containern ihre Kunstwerke geschweißt oder wie bei der Kette arrangiert hat. Die Skulptur ist Teil des Skulpturenparks am Passauer Erlebnispark im Rahmen eines Projekts ‚Kunst im öffentlichen Raum‘. Neben dieser Skulptur gibt es zwei weitere große Werke in Österreich und an der Kellberg Klinik. Des Weiteren existieren drei kleine Skulpturen, eine davon befindet sich in Dorfbach. (Anna-Lena Fischhaber)

Quellen: Plakette auf Podest mit Künstlernamen und Titel; Informationen aus Gespräch mit Herr Friedl-Schalinski (Atelier)

Foto: Anna-Lena Fischhaber
Foto: Anna-Lena Fischhaber
Foto: Anna-Lena Fischhaber
© Bezirk Niederbayern - Referat Kultur u. Heimatpflege | Impressum | Datenschutz