Menü
Kunst in Niederbayern

Hans Jakob Birner: Gedenktafel

Foto: Alexander Schmadel

Daten:

Künstler: Birner, Hans Jakob

Lebensdaten: 1944–2012

Gattung: Plastik/Skulptur

Material: Kupfer

Datierung: 2012

Adresse: Rathausplatz 1, 84387 Julbach

Eigentümer: Gemeinde Julbach

Im Anschluss an die Enthüllung der Tafel. 900 JAHRE JULBACH trug der Künstler folgendes Gedicht vor:

Hasn Jakob Birner: TAFELSPITZ

Wann i redn soll vor Tafeln
Kimm i oft ganz leicht ins schwafeln.
Drum, hob i denkt, i mach's in Reim'
Dann muaß i brav beim Thema bleibn.

Zum Thema is net vui zum sagn:
De Leit, de do des Wappen dragn,
Des san mia alle mitanand,
De wo do heit im Festtagsgwand
Geburtsdog vo da Gmoa schee feian,
Wia's es ghört für gstandne Bayern.

Gstandn san a d'Julbachleit
Sonst hätt ma nix zum Feian heit:
Erst hams an Platz bloß gsuacht zum Leben
Und, wia's dann oiwei mehr hot gebn
Hot se a Gmoaschaft z'sammagrauft
Und hot se JUGELBAHE tauft!
So hat se a a Graf dann gnennt
Damit man ausananda kennt
Mit de andern Werinhers - De Jugelbahe - des war er!
Und, weil des hot wer nicdagschriebn
Is mit dem Nam' uns s'Datum bliebn!
A jeda vo uns woaß ganz gwiß
Daß Julbach no vui äida is -
Aba aufgschriebn hots hoit koana.
Trotzdem muaß heit koana woana
Weil ma doch statt 1000 Jahr
De 900 feiern gar!

A lange Zeit, vui Auf und Nieda
Kriag, Pest und Hunger immawieda
Trotzdem is der Ort do bliebn
Und hot se Julbach dann boid gschriebn.

Es is oiso a Platz zum leben
Sonst daat's 'n net so lang scho gebn!
Daß des so bleibt is a ganz gwiß
Solang de Gmoa a Gmoaschaft is:
A Mitanand vo obn und unt
Wia ma's kaam besser findn kunnt
A Mitanand vo Jung und Oid
Weil bloß des a Gmoa dahoit.
Drum wem a d'Kinda net vagessn
An de wird unsa Zukunft gmessn.
Glei zwoa stützn drum des Schuid
Des für sie ois Schutzschirm guit,
Bessa wia's de Burg hot kinna
Vo der san bliebn net moi Ruina!
Bliebn san: De Kircha, d'Gmoa und d'Leit
Und des is, was mia feiern heit!
Des warn die Themen für mei Tafel
Und i bin firti mit mei'm Gschwafel
Es war a Ehr mia, und a Freid –
Dankschee fürs Zuahörn, Liabe Leit!

Am 07. Juli 2012 wurde anlässlich der 900 Jahrfeierlichkeiten am Rathaus eine Gedenktafel enthüllt. Hans Jakob Birner aus Buch und 1. Bürgermeister Elmar Buchbauer weihten die Tafel ein.

Karte anzeigen
© Bezirk Niederbayern - Referat Kultur u. Heimatpflege | Impressum | Datenschutz