Menü
Kunst in Niederbayern

Gerhard Kadletz: Franz Josef Strauß Denkmal

Foto: Maria Huber

Daten:

Künstler: Gerhard Kadletz

Lebensdaten: * 1947

Gattung: Plastik/Skulptur

Material: Granit aus dem Bayerischen Wald

Abmessung: 1,50 l x 1,50 b x ca. 5,00 h

Datierung: Offizielle Enthüllung 1993

Inschriften: Franz Josef Strauß + 03.10.1988 Deutsche Einheit 03.10.1990

Adresse: Franz Josef Strauß Straße, 94419 Reisbach

Eigentümer: Markt Reisbach

Da der Todestag des ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß und der Tag der deutschen Einheit beide auf den 3. Oktober fallen, wurden in den 1990er Jahren Veranstaltungen organisiert, die diesem Doppelereignis gerecht wurden. Auch in Reisbach wurde in diesem Zuge eine jährlich wiederkehrende Veranstaltung ins Leben gerufen. Die Symbolkraft der Linde, die zu diesem Anlass gepflanzt werden sollten, stieß zwar auf Gefallen, allerdings wollte man ein beständigeres und deutlicheres Zeichen nach außen setzen. Der Künstler Gerhard Kadletz nahm sich dem Denkmal an. Er ließ einen Granitfelsen aus dem Bayerischen Wald entzweien. Genauso, wie es damals Deutschland wiederfuhr. An den Schnittstellen wurde er dann wieder vereint. Allerdings blieb eine deutliche Kennung zurück. Die „Nahtstelle“ zeigt, dass deutliche Narben und Schwierigkeiten geblieben sind. Auf den überstehenden Rändern ist der Anlass des Denkmals eingraviert, nämlich der 03.10.1990 für den Tag der Deutschen Einheit und der 03.10.1988 zum Gedenken an den Todestag von Franz Josef Strauß. (Maria Huber, Markt Reisbach)

Foto: Maria Huber
Karte anzeigen
© Bezirk Niederbayern - Referat Kultur u. Heimatpflege | Impressum | Datenschutz