Menü
Kunst in Niederbayern

Ben Muthofer: Lichtstele

Foto: Pia Günthner

Daten:

Künstler: Muthofer, Ben

Lebensdaten: * 1937

Gattung: Plastik/Skulptur

Material: Aluminium (laut Winfried Berner: Kunst und Objekt im öffentlichen Raum. Landshut 1994, S. 37.) oder

Abmessung: 5x0,8x0,6 m

Datierung: 1991

Adresse: Römerplatz, Ecke Donaukai, 94032 Passau

Eigentümer: Stadt Passau

Die 5 Meter hohe Lichtstele basiert auf der siebenfachen Faltung einer rautenförmig eingeschnittenen Fläche. Die geometrischen Einteilungen zur Donauseite hin beziehen sich auf die Form des dahinter sichtbaren Kirchturmdaches. Die drei Faltungen zur Platzseite hin, die je nach Lichteinfall flächig oder linear strukturiert erscheinen, nehmen Bezug auf Passau als Dreiflüssestadt.
Die Stele besteht aus Aluminium, ist teilweise mit Lack überzogen und verfügt über eine elektronische Beleuchtung.
Winfried Berner: Kunst und Objekt im öffentlichen Raum. Landshut 1994, S. 37.

Die Skulptur besteht aus mehreren langen, aneinandergestellten Metallplatten, die gegen den Hintergrund der Stadt bzw. der Promenadenmauer einen rechteckigen Umriss aufweisen. Jede Platte ist individuell mit regelmäßigen Zacken-Linien beschnitten. So entstehen verschiedene Ebenen und Schattierungen in der weißen Farbe. Die Plastik befindet sich am äußersten Eck des erhöhten Parks am Römerplatz und kann von zwei Seiten mit in den Boden gelassenen Scheinwerfern bestrahlt werden. Die Skulptur geht aus einem Künstlerwettbewerb hervor, den die Stadt Passau im Zuge des Altstadtwettbewerbs (1988/89) ausgelobt hatte. Die Aufstellung erfolgte mit der Neugestaltung des Römerplatzes 2011. (Pia Günthner)
In: Passauer Kunst Blätter 45 2/2010, S.1

 

Karte anzeigen
© Bezirk Niederbayern - Referat Kultur u. Heimatpflege | Impressum | Datenschutz